Tourismuspolitik

Förderinstrumente

Zur Förderung des Schweizer Tourismus stehen zahlreiche Instrumente zur Verfügung. Diese Seite bietet einen Überblick über die aktuell bestehenden Optionen.

Förderinstrumente des Schweizer Tourismus

Gefördert werden
Schweizer KMU

Die vier Bürgschaftsgenossenschaften der Schweiz unterstützen leistungs- und entwicklungsfähige Klein- und Mittelbetriebe bei Neugründungen, Investitionen und Nachfolgeregelungen. Sie erleichtern ihnen den Zugang zu einer sicheren Finanzierung, indem sie bei den Banken für Darlehen in der Höhe von bis zu CHF 1000 000 bürgen. Dadurch verhelfen sie den KMU zu den notwendigen Krediten. Die Bürgschaftsorganisationen sind privatrechtliche Organe. Der Bund ist am Kapital der Organisationen nicht beteiligt. Voraussetzung ist, dass die Betriebe nicht im Landwirtschaftsbereich nach Artikel 3 Absatz 1 des Landwirtschaftsgesetzes vom 29. April 1992 tätig sind.

Mehr Informationen

Gefördert werden
Verbundprojekte von mehreren Unternehmen / Organisationen

Innotour ist das Innovationsprogramm des Staatssekretariats für Wirtschaft (SECO) für den Tourismus. Gefördert werden primär Projekte auf nationaler Ebene oder Modellvorhaben auf regionaler/lokaler Ebene. Die Schwerpunkte liegen auf Innovationen, Zusammenarbeit und Wissensaufbau im Tourismus. Es sind Pauschalbeträge (à fonds perdu) von bis zu 50 Prozent der Projektkosten möglich. Der Bundesanteil bei Innotour-Projekten wurde im Rahmen des Recovery Programms für den Zeitraum 2023-2026 auf neu maximal 70% erhöht.
Es können Projekte folgender Arten gefördert werden:

  • Entwicklung und Einführung neuer Geschäftsmöglichkeiten

  • Verbesserung des Wissensaufbau

  • Verbesserung bestehender Dienstleistungen

  • Schaffung von Wertschöpfungssystemen, Netzwerken und effizienteren Strukturen

  • Verbesserung der Aus- und Weiterbildung

Mehr Informationen

Gefördert werden
Forschungs- & Entwicklungs-Aktivitäten von KMU, Start-ups und anderen Schweizer Organisationen

Innosuisse – die Schweizer Agentur für Innovationsförderung - fördert KMU, Start-ups und andere Schweizer Organisationen bei Forschungs- & Entwicklungs-Aktivitäten. Der Fokus liegt auf der Unterstützung von gemeinsamen Innovationsprojekten zwischen Unternehmen und Forschungsinstitutionen auf nationaler Ebene. Ebenfalls werden Projekte mit internationalen Hochschulen, Projekte in den Bereichen Vernetzung und Wissenstransfer, sowie die Gründung und den Aufbau von Start-ups unterstützt. Auch touristische Innovationsprojekte können von diesem Angebot profitieren.

Mehr Informationen

Gefördert werden
Stiftungen und Vereine aus den Bereichen Kultur, Sport, Umwelt und Soziales

Die kantonalen Fonds sprechen die Gelder an gemeinnützige Projekte aus den Bereichen Kultur, Sport, Umwelt und Soziales. Es werden vor allem Stiftungen und Vereine oder andere nicht gewinnorientierte Organisationen (auch Tourismusorganisationen) unterstützt. Das Projekt wird einmalig und subsidiär mit einem Pauschalbetrag (à fonds perdu) unterstützt. Der Gesuchsteller muss eine breit abgestützte und angemessene Eigenleistung vorweisen können.

Mehr Informationen

Gefördert werden
Regionale oder überregionale Vorhaben in Berggebieten, im ländlichen Raum und in Grenzgebieten

Mit der NRP unterstützt der Bund vor allem Berggebiete, den ländlichen Raum und die Grenzregionen bei der Bewältigung des Strukturwandels. Ziel ist dabei die Förderung von innovativen und wertschöpfungsorientierten Programmen und Projekten zur Verbesserung der regionalen Standortvoraussetzungen.
Möglich sind:

  1. Pauschalbeiträge (à fonds perdu) von bis zu 50 Prozent der Projektkosten für innovative und unternehmerische Projekte

  2. Zinsgünstige oder zinslose Darlehen für Vorhaben im Bereich der wertschöpfungsorientierten Infrastrukturen

  3. Steuererleichterungen für Privatunternehmen. Gelder werden von den Kantonalen Fachstellen gesprochen.

regiosuisse-Team
Expertendatenbank
Projektdatenbank

Gefördert werden
Marketingaktivitäten im In- und Ausland

Als öffentlich-rechtliche Körperschaft hat Schweiz Tourismus den Auftrag, die Nachfrage für die Schweiz als Reise- und Tourismusland zu fördern. Im Mittelpunkt stehen die Entwicklung und Umsetzung nachfragewirksamer Marketingprogramme, die Profilierung der Tourismusmarke Schweiz sowie ein Koordinations- und Beratungsauftrag. Die gesetzlichen Grundlagen für diesen Auftrag bilden das Bundesgesetz und die Verordnung über Schweiz Tourismus.

Mehr Informationen

Gefördert werden
Projekte die Wertschöpfung und Arbeitsplätze in Berggebieten generieren

Die Schweizer Berghilfe engagiert sich für die Menschen in den Schweizer Bergen, indem sie Projekte unterstützt, die Arbeitsplätze schaffen und Wertschöpfung generieren. Dadurch soll der Abwanderung entgegengewirkt und die Bergregionen langfristig belebt werden. Die Finanzierung der Schweizer Berghilfe erfolgt ausschliesslich durch Spenden. Touristische Projekte in den Bergregionen, die die Anforderungen erfüllen, können sich an die Berghilfe wenden.

Mehr Informationen

Gefördert werden
Beherbergungsbetriebe

Die SGH vergibt zinsgünstiges Darlehen an Beherbergungsbetriebe in festgelegten Fremdenverkehrsgebieten und Badkurorten. Primär gefördert werden Betriebe, welche gute Ertragsaussichten ausweisen. Das Darlehen erfolgt über die von den Banken üblicherweise angewendeten Belehnungsgrenze hinaus. Die SGH kann subsidiäre Darlehen für die Renovierung, den Kauf, den Neubau und die Ablösung von Beherbergungsbetrieben gewähren. Die Darlehen erfolgen über die von den Banken üblicherweise angewendeten Belehnungsgrenze hinaus. Des Weiteren bietet die SGH-Beratungsdienste für Investitions-, Finanzierungs- und damit verbundene Strategiefragen an. Somit kann eine Finanzierung trotz geringer Eigenmittel zustande kommen.

Mehr Informationen

Gefördert werden
Gemeinnützige Zwecke

Die Schweiz wird vielfach als Stiftungsparadies bezeichnet. Die meisten der über 13 000 Stiftungen engagieren sich für gemeinnützige Zwecke in den Bereichen Kultur, Bildung/Forschung, Gesundheitswesen, Sozialdienste und Umwelt. Viele diese Bereiche können mit dem Tourismus verknüpft werden, beispielsweise die Schweizerische Stiftung für Sozialtourismus. Stiftungen können auf regionaler, kantonaler, nationaler und internationaler Ebene tätig sein.

Mehr Informationen

Tourismuspolitik

Fokus Bundeshaus | Vorschau Frühjahrssession 2024

Die erste Session in diesem Jahr wartet mit zahlreichen für den Tourismussektor relevanten Geschäften auf. Wir konzentrieren uns in dieser Sessionsvorschau auf die wichtigsten Vorlagen. Im Ständerat wird die Revision des CO₂-Gesetzes behandelt. Davon betroffen sind auch zahlreiche Glieder der touristischen Wertschöpfungskette. Sollten nach der zweiten Beratung im Ständerat noch Differenzen zum Nationalrat bestehen, kommt das Geschäft in dieser Session nochmals in die grosse Kammer.

mehr erfahren
Bunderspitz, Adelboden über dem Nebelmeer
Verband

STV-Neumitglieder ab Januar 2024

mehr erfahren
Statistiken

Neuer Rekord: Die Schweizer Hotellerie verzeichnete 2023 über 41 Millionen Logiernächte

2023 knackte die Hotellerie in der Schweiz die 40-Millionen-Marke deutlich: Sie verbuchte 41,8 Millionen Logiernächte und erreichte damit einen neuen Höchststand. Gegenüber 2022 nahm die Logiernächtezahl um 9,2% zu (+ 3,5 Millionen). Die inländische Nachfrage blieb mit 20,8 Millionen Logiernächten trotz eines leichten Rückgangs um 1,1% (–224 000) sehr hoch. Die Nachfrage der ausländischen Gäste erhöhte sich um 21,8% auf 20,9 Millionen Logiernächte (+3,7 Millionen) und näherte sich dem Rekordniveau von 2019. Dies geht aus den definitiven Ergebnissen des Bundesamtes für Statistik (BFS) hervor. 

mehr erfahren
Blick auf die Dorfkirche und das Dorf Soglio
Nachhaltigkeit

UN Tourism sucht die besten Tourismusdörfer der Welt

mehr erfahren
Tourismuspolitik

Politische Leitthemen für das Jahr 2024

Mit dem neu gewählten Parlament weht ein frischer Wind durch das Bundeshaus. Diese Veränderungen bieten dem STV und seinen Partner:innen die Chance, verstärkte Unterstützung für tourismusrelevante Anliegen zu gewinnen. Für die Schaffung von optimalen Rahmenbedingungen für den Tourismussektor ist die Unterstützung seitens der Politik und Verwaltung unabdingbar. Gleichzeitig stehen dem Bund aufgrund der angespannten Situation der Bundesfinanzen bedeutende Einsparungen bevor. Vor diesem Hintergrund werden uns in diesem Jahr verschiedene Themen beschäftigen, darunter:

mehr erfahren

Newsletter

Exklusive Neuigkeiten aus dem Tourismussektor? Unsere Newsletter abonnieren!

optional
optional
optional