Statistiken

Tourismus-Statistiken

Welche Wertschöpfung generiert der Schweizer Tourismus? Aus welchen Ländern reisen am meisten Touristinnen und Touristen in die Schweiz? Und wie sehen die Prognosen für den inländischen Tourismus aus? Antworten auf diese Fragen sowie weitere Zahlen und Fakten liefern die folgenden Plattformen:  

Bundesamt für Statistik

Das Bundesamt für Statistik veröffentlicht eine Reihe von touristischen Statistiken, darunter die Beherbergungsstatistik (HESTA ) und die Parahotelleriestatistik (PASTA) sowie die Ergebnisse der Umfrage zum Reiseverhalten der Schweizer Bevölkerung.

Die jährlichen Indikatoren des Satellitenkontos Tourismus bieten Einblicke in die Referenzwerte, die zur Messung des wirtschaftlichen Einflusses des Tourismus in der Schweiz herangezogen werden.

BFS-Statistiken

Schweizer Tourismus in Zahlen

Die Publikation «Schweizer Tourismus in Zahlen», herausgegeben vom Schweizer Tourismus-Verband, bietet eine kompakte und übersichtliche Zusammenfassung der wichtigsten Kennzahlen des Schweizer Tourismus.

Schweizer Tourismus in Zahlen

Tourismus Monitor Schweiz

Der Tourismus Monitor Schweiz (TMS) ist die grösste nationale Gästebefragung. Sie wird von Schweiz Tourismus (ST) für die Schweizer Tourismusbranche durchgeführt und konzentriert sich auf den Übernachtungstourismus im Freizeitbereich.

Tourismus Monitor

KOF Tourismusprognosen

Im Auftrag des SECO erstellt die Konjunkturforschungsstelle (KOF) Prognosen für den Schweizer Tourismus. Die Ergebnisse der KOF Tourismusprognose und der internationalen Tourismusindikatoren werden zweimal jährlich (zu Beginn der Sommersaison im Mai und zu Beginn der Wintersaison im Oktober) veröffentlicht.

Zentrales Element der KOF Tourismusprognosen ist die Prognose der Hotellogiernächte für die Gesamtschweiz sowie die städtischen, alpinen und restlichen Gebiete. Zudem wird eine Prognose der Logiernächte der wichtigsten Herkunftsländer publiziert.

KOF Tourismusprognosen

UN Tourism Statistics Database

UN Tourism sammelt systematisch Tourismusstatistiken aus Ländern und Gebieten in aller Welt in einer umfangreichen Datenbank, die die umfassendsten statistischen Informationen über den Tourismussektor enthält. Die Datenbank umfasst über 145 Tourismusindikatoren, die regelmässig aktualisiert werden.

UN Tourism Database

Statistiken

Schweizer Tourismus weiter auf Wachstumskurs, USA lösen Deutschland als wichtigsten Herkunftsmarkt ab

mehr erfahren
Statistiken

Touristische Beherbergung im März 2024: Hotellerie

Die Hotellerie verzeichnete in der Schweiz im März 2024 insgesamt 3,3 Millionen Logiernächte. Das sind +3,9% oder +125 000 Logiernächte im Vergleich zur entsprechenden Vorjahresperiode. Insgesamt 1,6 Mio. Logiernächte gingen auf das Konto der ausländischen Gäste (+ 6,6%; +99 000). Die inländischen Gäste generierten 1,7 Mio. Logiernächte (+1,5%; +26 000). Dies sind die provisorischen Ergebnisse des Bundesamtes für Statistik (BFS).

mehr erfahren
Statistiken

Touristische Beherbergung im Februar 2024: Hotellerie

Die Hotellerie verzeichnete in der Schweiz im Februar 2024 insgesamt 3,4 Millionen Logiernächte. Das sind +3,8 % oder +128 000 Logiernächte im Vergleich zur entsprechenden Vorjahresperiode. Insgesamt 1,5 Mio. Logiernächte gingen auf das Konto der ausländischen Gäste (+ 9,4%; +133 000). Die inländischen Gäste generierten 1,9 Mio. Logiernächte (–0,3%; –5600). Dies sind die provisorischen Ergebnisse des Bundesamtes für Statistik (BFS).

mehr erfahren
Statistiken

Touristische Beherbergung im Januar 2024: Hotellerie

Die Hotellerie verzeichnete in der Schweiz im Januar 2024 insgesamt 3,1 Millionen Logiernächte. Das sind +2,2% oder +65 000 Logiernächte im Vergleich zur entsprechenden Vorjahresperiode. Insgesamt 1,4 Mio. Logiernächte gingen auf das Konto der ausländischen Gäste (+4,0%; +55 000). Die inländischen Gäste generierten 1,7 Mio. Logiernächte (+0,6%; +9 800). Dies sind die provisorischen Ergebnisse des Bundesamtes für Statistik (BFS).

mehr erfahren
Statistiken

Neuer Rekord: Die Schweizer Hotellerie verzeichnete 2023 über 41 Millionen Logiernächte

2023 knackte die Hotellerie in der Schweiz die 40-Millionen-Marke deutlich: Sie verbuchte 41,8 Millionen Logiernächte und erreichte damit einen neuen Höchststand. Gegenüber 2022 nahm die Logiernächtezahl um 9,2% zu (+ 3,5 Millionen). Die inländische Nachfrage blieb mit 20,8 Millionen Logiernächten trotz eines leichten Rückgangs um 1,1% (–224 000) sehr hoch. Die Nachfrage der ausländischen Gäste erhöhte sich um 21,8% auf 20,9 Millionen Logiernächte (+3,7 Millionen) und näherte sich dem Rekordniveau von 2019. Dies geht aus den definitiven Ergebnissen des Bundesamtes für Statistik (BFS) hervor. 

mehr erfahren

Newsletter

Exklusive Neuigkeiten aus dem Tourismussektor? Unsere Newsletter abonnieren!

optional
optional
optional