Die UNWTO sucht die besten Tourismusdörfer der Welt

Die im letzten Jahr lancierte Initiative «Best Tourism Villages» der Welttourismusorganisation (UNWTO) geht in die zweite Runde. Nachdem die Schweiz in der ersten Ausschreibung als erfolgreichstes Land aus dem Rennen ging – alle drei Kandidaten (Gruyères, Saas-Fee, Valposchiavo) wurden ausgezeichnet – geht die Suche nach weiteren erfolgsversprechenden Bewerbungen weiter. Die Schweiz als UNWTO-Mitgliedstaat kann dieses Jahr wieder drei Dörfer für den Wettbewerb vorschlagen.

Die Initiative der UNWTO zeichnet «Villages» aus, die innovative und transformative Ansätze für den Tourismus in ländlichen Gebieten im Einklang mit dem Ziel der nachhaltigen Entwicklung verfolgen.

Mit der Vision, den Tourismus zu einer positiven Kraft für den Wandel, die ländliche Entwicklung und das Wohlergehen der Gemeinschaft zu transformieren, zielt die Initiative «Best Tourism Villages» darauf ab, den Beitrag des Sektors zum Abbau regionaler Ungleichheiten und zum Kampf gegen die Landflucht zu maximieren. Ausserdem soll die Rolle des Tourismus bei der Wertschätzung und dem Schutz ländlicher Dörfer und der damit verbundenen Landschaften, Wissenssysteme, biologischen und kulturellen Vielfalt, lokalen Werte und Aktivitäten, einschliesslich der Gastronomie, gefördert werden.  

  
Die drei Pfeiler der Initiative

Das «Best Tourism Villages by UNWTO»-Label
Mit dem Label werden Dörfer ausgezeichnet, die herausragende Beispiele für ländliche Tourismusdestinationen mit anerkannten Kultur- und Naturschätzen sind, die ländliche und gemeinschaftsbasierte Werte, Produkte und Lebensstile bewahren und fördern und die sich klar zu Innovation und Nachhaltigkeit in all ihren Aspekten - wirtschaftlich, sozial und ökologisch - bekennen.

Das «Best Tourism Villages by UNWTO» Upgrade Programm
Das Upgrade Programm wird einer Reihe von Dörfern zugutekommen, welche die Kriterien des Labels nicht vollständig erfüllen. Diese Dörfer erhalten von der UNWTO und ihren Partnern Unterstützung bei der Verbesserung von Elementen in den Bereichen, die im Bewertungsprozess als Lücken identifiziert wurden.

Das «Best Tourism Villages by UNWTO» Netzwerk
Das Netzwerk wird einen Raum für den Austausch von Erfahrungen und bewährten Verfahren, Erkenntnissen und Möglichkeiten bieten. Es wird Vertreter der Dörfer, die mit dem «Best Tourism Village by UNWTO»-Label ausgezeichnet wurden, der am Upgrade Programm teilnehmenden Dörfer sowie Experten und Partner aus dem öffentlichen und privaten Sektor, die sich mit der Förderung des Tourismus für die ländliche Entwicklung beschäftigen, umfassen.

  
Voraussetzungen für die Bewerbung

In Übereinstimmung mit der UNWTO-Definition von ländlichem Tourismus muss ein Dorf* die folgenden Kriterien erfüllen, um sich bewerben zu können:
 

 
eine geringe Bevölkerungsdichte und maximal 15’000  Einwohnerinnen und Einwohner haben;
   

in einer Umgebung liegen, in der traditionelle Wirtschaftszweige wie Land- und Forstwirtschaft, Viehzucht oder Fischerei stark vertreten sind;

  
die Werte und den Lebensstil der Gemeinschaft teilen. 
  

*Die Bewerbung als Destination ist ebenfalls möglich. Bitte beachten Sie, dass in diesem Fall der Antrag für eines der Dörfer innerhalb der Destination gestellt werden muss. Dieses Dorf muss politisch unabhängig sein und darf nicht mehr als 15’000 Einwohnerinnen und Einwohner haben.

  
Bewerbungsfrist und Zeitplan

Bewerbungsfrist

10. Juni 2022 (23.59 Uhr) 

Auswahl der drei Schweizer Kandidaten 
(Juryentscheidung und Bekanntgabe an die teilnehmenden Dörfer)

27. Juni 2022

Einreichung der drei Dossiers bei der UNWTO

28. Juni 2022 

UNWTO Siegerehrung
Verkündung der Best Tourism Villages 2022

Dezember 2022

Auswahlverfahren 

Die Dossiers werden von einer Jury bestehend aus Vertreterinnen und Vertretern des Staatssekretariats für Wirtschaft (SECO), Schweiz Tourismus (ST) und dem Schweizer Tourismus-Verband (STV) geprüft. Die drei Kandidaten werden darauffolgend gemeinsam ausgewählt. 

Bitte beachten Sie, dass über die Entscheidung der Jury keine Korrespondenz geführt wird.

Beurteilungskriterien

Alle Bewerbungen werden von einem unabhängigen UNWTO-Beirat anhand einer Reihe von Indikatoren bewertet, welche die folgenden Bereiche abdecken:

  • Kulturelle und natürliche Ressourcen
  • Förderung und Erhaltung der kulturellen Ressourcen
  • Wirtschaftliche Nachhaltigkeit
  • Soziale Nachhaltigkeit
  • Ökologische Nachhaltigkeit
  • Tourismuspotenzial & Entwicklung und Integration der Wertschöpfungskette
  • Governance und Prioritätensetzung im Tourismus
  • Infrastruktur und Konnektivität
  • Gesundheit, Sicherheit und Schutz

  
Partner

  
Bewerbung

Folgende Dateien müssen vollständig in englischer Sprache bis spätestens am 10. Juni 2022 (23.59 Uhr) eingereicht werden. 
 

  
Basis-Information und Compliance (PDF Format)  
  

Kurzvideo, in welchem Sie erzählen, warum Ihr Dorf ein Best Tourism Village werden soll (MP4 Format, max. 2 min, max. 20MB)

 
Präsentation gemäss Vorlage (PDF Format, max. 12 Folien, max. 20MB) 
  

  
Fragebogen «Candidacy Document» (PDF Format, max. 20MB) 
  

Zusatzdateien (freiwillig) (max. 10 Fotos à 20MB in jpg Format; max. 3 Videos à 20MB in MP4 Format; max. 3 Video Links z.B. Youtube, vimeo etc.) 

Wir bitten Sie, die Dateien per E-Mail an den untenstehenden Kontakt zu schicken.

Bewerbungen, die nach dem 10. Juni 2022 eingereicht werden, werden nicht berücksichtigt. 

Ihre Ansprechperson

Romy Bacher
Projektmanagerin Nachhaltigkeit
Tel. 031 307 47 58
E-Mail

Best Tourism Villages Switzerland 2021