Mengina Gili

Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Forschungsgruppe Tourismus und nachhaltige Entwicklung, Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften

Aus-/Weiterbildung

  • Master in Geographie mit Ergänzungsfach Agronomie an der Universität Zürich, ETH Zürich, Universität Turku, Humboldt-Universität zu Berlin

Kernkompetenzen

  • Nachhaltigkeit und Tourismus

  • Regionalentwicklung

  • Partizipation

  • Moderation und Prozessbegleitung

  • Internationale Zusammenarbeit

Sprachen

  • Deutsch

  • Englisch

Angebot

  • Workshop

  • Podiumsgespräch

Referenzen

  • Moderation Workshop «Potenzialanalyse Tourismusentwicklung in der Westmongolei» (2019), Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit, Ulaanbaatar (Mongolei)

  • Moderation Entwicklungspolitische Diskussionstage (2019), Heinrich-Böll Stiftung, Berlin (Deutschland)

  • Co-Moderation Workshops im Rahmen der Organisationsentwicklung eines multilateralen deutschen Tourismusnetzwerks (2021-2022), mit cinco.systems für Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit, Berlin (Deutschland)

  • Leitung Workshop «Sommertouristische Nutzung Lüschersee» (2022), Naturpark Beverin, Tschappina

Ort

Wergenstein und Wädenswil / Schweiz

Kontakt

Website ZHAW

Vogelperspektive auf Kirchenfeldbrücke in Bern, Aare, rotes Tram fährt über die Brücke, Sommer
Nachhaltigkeit

Bieten Sie nachhaltige Produkte oder Dienstleistungen für touristische Akteur:innen in der Schweiz an?

Dann profitieren Sie von unserer digitalen Nachhaltigkeitsplattform für den Schweizer Tourismussektor und buchen Sie jetzt einen Eintrag!

Drohnenaufnahme von Engelberg
Nachhaltigkeit

Engelberg-Titlis wird Swisstainable Destination

mehr erfahren
Tourismuspolitik

Fokus Bundeshaus | Vorschau Frühjahrssession 2024

Die erste Session in diesem Jahr wartet mit zahlreichen für den Tourismussektor relevanten Geschäften auf. Wir konzentrieren uns in dieser Sessionsvorschau auf die wichtigsten Vorlagen. Im Ständerat wird die Revision des CO₂-Gesetzes behandelt. Davon betroffen sind auch zahlreiche Glieder der touristischen Wertschöpfungskette. Sollten nach der zweiten Beratung im Ständerat noch Differenzen zum Nationalrat bestehen, kommt das Geschäft in dieser Session nochmals in die grosse Kammer.

mehr erfahren
Bunderspitz, Adelboden über dem Nebelmeer
Verband

STV-Neumitglieder ab Januar 2024

mehr erfahren
Statistiken

Neuer Rekord: Die Schweizer Hotellerie verzeichnete 2023 über 41 Millionen Logiernächte

2023 knackte die Hotellerie in der Schweiz die 40-Millionen-Marke deutlich: Sie verbuchte 41,8 Millionen Logiernächte und erreichte damit einen neuen Höchststand. Gegenüber 2022 nahm die Logiernächtezahl um 9,2% zu (+ 3,5 Millionen). Die inländische Nachfrage blieb mit 20,8 Millionen Logiernächten trotz eines leichten Rückgangs um 1,1% (–224 000) sehr hoch. Die Nachfrage der ausländischen Gäste erhöhte sich um 21,8% auf 20,9 Millionen Logiernächte (+3,7 Millionen) und näherte sich dem Rekordniveau von 2019. Dies geht aus den definitiven Ergebnissen des Bundesamtes für Statistik (BFS) hervor. 

mehr erfahren
Blick auf die Dorfkirche und das Dorf Soglio
Nachhaltigkeit

UN Tourism sucht die besten Tourismusdörfer der Welt

mehr erfahren