Nachhaltigkeit

Schweizer SDG Tourismus-Dialog

Mit dem Schweizer SDG Tourismus-Dialog fördert der Schweizer Tourismus-Verband den Austausch und Wissenstransfer zwischen touristischen Akteur:innen auf nationaler sowie internationaler Ebene und somit die Bestrebungen zur Verankerung der 17 Nachhaltigkeitsziele (Sustainable Development Goals, kurz SDGs) im gesamten Tourismussektor.

Bergpanorama am Brienzersee

Gemeinsam für einen nachhaltigen Tourismus

Der Schweizer SDG Tourismus-Dialog vernetzt im Rahmen seiner Arbeit die Akteur:innen im Schweizer Incoming und Outgoing Tourismus sowie der internationalen Zusammenarbeit. Als globaler Orientierungsrahmen dienen dabei die 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung der Agenda 2030. Mit verschiedenen Gefässen soll der Wissensaustausch gefördert und dazu beigetragen werden, dass die SDGs zielgerichteter, effektiver und rascher erreicht werden können. Der Schweizer SDG Tourismus-Dialog entwickelt keine eigenen Massnahmen, sondern unterstützt als Plattform den Austausch innerhalb des Tourismussektors, informiert über verschiedene touristische Initiativen und baut so ein wertvolles Netzwerk auf, um gemeinsam die nachhaltige Entwicklung des Schweizer Tourismus voranzutreiben.

Was sind «Sustainable Development Goals»?

Die 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung (Sustainable Development Goals) sind das Kernstück der Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung. Die Agenda 2030 wurde im Jahr 2015 von allen Mitgliedstaaten der Vereinten Nationen als gemeinsames Konzept entwickelt, um unter anderem für Frieden und Wohlstand für die Menschen zu sorgen und die ökologischen Grenzen der Erde zu respektieren. Die Ziele sind als Handlungsaufruf zu verstehen und sollen Industrie- und Entwicklungsländer gleichermassen zum Handeln aufrufen. Sie erkennen an, dass die Beseitigung von Armut und anderen Entbehrungen Hand in Hand gehen muss mit Strategien zur Verbesserung von Gesundheit und Bildung, Verringerung der Ungleichheit und Förderung des Wirtschaftswachstums – und das alles bei gleichzeitiger Bekämpfung des Klimawandels und der Erhaltung unserer Ozeane und Wälder.

Die Projekte des Schweizer SDG Tourismus-Dialogs

Der Schweizer SDG Tourismus-Dialog umfasst mehrere Teilprojekte, die allesamt auf der Vernetzung und den Wissenstransfer zur nachhaltigen touristischen Entwicklung fokussieren. Es sind digitale und physische Austauschgefässe, mit denen der Dialog zwischen Fachpersonen im Incoming und Outgoing Tourismus, Akteur:innen der internationalen Zusammenarbeit sowie Nachhaltigkeitsexpert:innen gefördert werden soll. Als Projekt innerhalb des Kompetenzzentrums Nachhaltigkeit (KONA) möchte der Schweizer SDG Tourismus-Dialog primär relevante Kontakte und Informationen vermitteln, um die nachhaltige Entwicklung auf nationaler Ebene im gesamten Tourismussektor zu unterstützen.

  • menu_book

    Nachhaltigkeitsplattform

    Die Nachhaltigkeitsplattform stellt dem Tourismussektor gebündelt Wissen zum Bereich Nachhaltigkeit zur Verfügung und bietet Vernetzungsmöglichkeiten mit Fachpersonen. Zu finden sind unter anderem Produkte, Dienstleistungen, Events und Expert:innen im Bereich der nachhaltigen Entwicklung sowie verschiedene Auflistungen, etwa von Publikationen, finanziellen Förderinstrumenten oder Reportings zur Nachhaltigkeit. Das Ziel der digitalen, dreisprachigen Nachhaltigkeitsplattform ist es, Wissen im Tourismussektor zu teilen und Fachpersonen miteinander zu vernetzen, um einen Beitrag zur nachhaltigen Entwicklung des Schweizer Tourismus zu leisten.

    Mehr erfahren
  • local_bar

    Sustainable Tourism Days

    Die Sustainable Tourism Days richten sich als zweitägige Netzwerkveranstaltung gezielt an Fachpersonen in den Bereichen Tourismus und nachhaltige Entwicklung. Ein vielseitiges Programm mit Podiumsgesprächen, Breakoutsessions und Workshops soll die persönliche Vernetzung sowie die Auseinandersetzung der Teilnehmenden mit aktuellen Themen der ökologischen, sozialen und wirtschaftlichen Nachhaltigkeit fördern und sie mit konkreten Good-Practice-Beispielen inspirieren.

    Mehr erfahren
  • co_present

    Webinare

    Im Rahmen des Projekts Schweizer SDG Tourismus-Dialog werden in Zusammenarbeit mit Partner:innen regelmässig Webinare organisiert, in welchen jeweils verschiedene Aspekte innerhalb der drei Dimensionen der Nachhaltigkeit beleuchtet werden. Auch hier liegt das Ziel in der Förderung des Wissenstransfers sowie des Austauschs zur Nachhaltigkeit im Tourismus.

    Mehr erfahren
  • group

    LinkedIn-Netzwerk «SwissTourism4SDGs»

    Die LinkedIn-Gruppe «SwissTourism4SDGs» führt Fachpersonen in den Bereichen Tourismus und nachhaltige Entwicklung zusammen und lädt sie dazu ein, das Online-Gefäss für den aktiven Austausch von Erfahrungen, Projekten und Veranstaltungen rund um die touristische Nachhaltigkeit zu nutzen. Leitidee ist der praxisbezogene und niedrigschwellige Austausch innerhalb der internationalen Tourismus- und Nachhaltigkeitsgemeinschaft.

    Mehr erfahren
Illustration Sustainable Development Goals (SDGs)
Nachhaltigkeit

Teil der LinkedIn-Gruppe werden

Der Schweizer SDG Tourismus-Dialog lädt Leistungsträger:innen dazu ein, aktiv über die Nachhaltigkeit im Schweizer Tourismus mitdiskutieren. Möchten Sie ebenfalls Teil der Community werden?

Ihre Ansprechperson

Livia Schönenberger

Projektmanagerin Nachhaltigkeit

+41 31 307 47 44 [email protected]
Tourismuspolitik

Fokus Bundeshaus | Vorschau Frühjahrssession 2024

Die erste Session in diesem Jahr wartet mit zahlreichen für den Tourismussektor relevanten Geschäften auf. Wir konzentrieren uns in dieser Sessionsvorschau auf die wichtigsten Vorlagen. Im Ständerat wird die Revision des CO₂-Gesetzes behandelt. Davon betroffen sind auch zahlreiche Glieder der touristischen Wertschöpfungskette. Sollten nach der zweiten Beratung im Ständerat noch Differenzen zum Nationalrat bestehen, kommt das Geschäft in dieser Session nochmals in die grosse Kammer.

mehr erfahren
Bunderspitz, Adelboden über dem Nebelmeer
Verband

STV-Neumitglieder ab Januar 2024

mehr erfahren
Statistiken

Neuer Rekord: Die Schweizer Hotellerie verzeichnete 2023 über 41 Millionen Logiernächte

2023 knackte die Hotellerie in der Schweiz die 40-Millionen-Marke deutlich: Sie verbuchte 41,8 Millionen Logiernächte und erreichte damit einen neuen Höchststand. Gegenüber 2022 nahm die Logiernächtezahl um 9,2% zu (+ 3,5 Millionen). Die inländische Nachfrage blieb mit 20,8 Millionen Logiernächten trotz eines leichten Rückgangs um 1,1% (–224 000) sehr hoch. Die Nachfrage der ausländischen Gäste erhöhte sich um 21,8% auf 20,9 Millionen Logiernächte (+3,7 Millionen) und näherte sich dem Rekordniveau von 2019. Dies geht aus den definitiven Ergebnissen des Bundesamtes für Statistik (BFS) hervor. 

mehr erfahren
Blick auf die Dorfkirche und das Dorf Soglio
Nachhaltigkeit

UN Tourism sucht die besten Tourismusdörfer der Welt

mehr erfahren
Tourismuspolitik

Politische Leitthemen für das Jahr 2024

Mit dem neu gewählten Parlament weht ein frischer Wind durch das Bundeshaus. Diese Veränderungen bieten dem STV und seinen Partner:innen die Chance, verstärkte Unterstützung für tourismusrelevante Anliegen zu gewinnen. Für die Schaffung von optimalen Rahmenbedingungen für den Tourismussektor ist die Unterstützung seitens der Politik und Verwaltung unabdingbar. Gleichzeitig stehen dem Bund aufgrund der angespannten Situation der Bundesfinanzen bedeutende Einsparungen bevor. Vor diesem Hintergrund werden uns in diesem Jahr verschiedene Themen beschäftigen, darunter:

mehr erfahren

Newsletter

Erfahren, was im Bereich nachhaltiger Tourismus läuft? Jetzt für unseren Nachhaltigkeits-Newsletter anmelden!

optional
optional
optional