Family

Family Destination

Nur das Beste für die Gäste der Zukunft. Das Label Family Destination zeichnet Ferienorte und Feriendestinationen aus, die ihr Angebot gezielt auf die Bedürfnisse und Wünsche von Kindern und deren Begleitpersonen ausrichten. Für gelungene Familienferien von A bis Z.

Vierköpfige Familie spaziert am Heidsee auf der Lenzerheide

Vorteile für die Family Destination

  • Auszeichnung durch offizielles Schweizer Label

  • Klare Positionierung und dadurch die Möglichkeit, an themenbezogenen Kampagnen von Schweiz Tourismus teilzunehmen

  • Produkteentwicklung und Förderung von Synergien durch Workshops, jährlichen Aktionsplan und andere Projekte

  • Wissenstransfer durch die Zusammenarbeit mit dem STV und mit Hochschulen: Forschungsfragen zum Thema Familien können via STV eingereicht werden

Vorteile für die Gäste

  • Qualitätsgarantie durch offizielles Schweizer Label

  • Ausgebautes Familien-Angebot, konzentriert vor Ort

  • Familien-Angebote werden regelmässig von unabhängigen Kontrollpersonen überprüft

Schweizerkarte mit allen Family Destinations

Weg zur Auszeichnung

  • Das Qualitätsprofil einer Family Destination beruht auf einer Selbsteinschätzung durch die Destinationen, welche vor Ort durch qualifizierte Personen in Form eines Audits überprüft wird.

  • Die Vergabe des Labels ist an strenge Voraussetzungen und Kriterien gebunden. Diese werden durch eine unabhängige Qualitätssicherungs-Kommission (QSK) unter dem Vorsitz des STV erarbeitet und kontrolliert.

Hauptziele

  • Qualität
    Die Orte und Destinationen anerkennen das Reglement und erfüllen den Kriterienkatalog. Dies motiviert sie, ein hohes Qualitätsniveau in ihrem Angebot zu erreichen und zu sichern.

  • Spezielles Angebotsprofil
    Die hohen Qualitätsstandards bezüglich Kinder- und Familienfreundlichkeit gelten nicht nur für einzelne Betriebe, sondern für den gesamten Ort, respektive die gesamte Destination. Dadurch profilieren sich die ausgezeichneten Orte und Destinationen gegenüber der Konkurrenz im In- und Ausland.

  • Transparenz für die Kundinnen und Kunden
    Das Label bietet Gästen Gewähr dafür, dass der Aufenthalt in einem Ort, respektive in einer Destination, den verlangten Kriterien entspricht und qualitativ hochstehend ist.

Zielgruppe

Anwärter auf das Label Family Destination sind alle Ferienorte und Feriendestinationen in der Schweiz und im Fürstentum Liechtenstein, welche die Anforderungen gemäss dem Vergabeverfahren erfüllen.

Gültigkeit

Das Label wird für die Dauer der laufenden Auszeichnungsperiode (jeweils 3 Jahre) verliehen und gilt für diese Periode. Eine Verlängerung (Bewerbung für die Rezertifizierung) muss vor Ablauf der Auszeichnungsperiode neu eingereicht werden.

Mindestanforderungen

  • Infrastruktur
    Unterkünfte, Restaurants, Spiel- und Picknickplätze

  • Erlebnisse im Sommer und Winter
    Themenwege, Wasser, Tiere, Abenteuer/Sport, Kultur/Unterhaltung, Transport, Animation

  • Dienstleistungen und Services
    Sicherheit, Gästeinformation, Kinderbetreuung

  • Partner-Betriebe
    In den Family Destinations sind möglichst viele Leistungsträger vereint und setzen sich gemeinsam kontinuierlich für die Qualität, insbesondere für die Dienstleistungsqualität und die Weiterentwicklung des Angebots im Bereich Familien ein.

Kosten

Die Auditgebühren sind wie folgt festgelegt (exkl. MwSt.):

Erstauszeichnung

Wiederauszeichnung

Nachkontrolle

(nur falls eines oder mehrere Kriterien nicht erfüllt waren)

Wenn innerhalb einer Destinationsmanagement-Organisation (DMO) mehrere Orte das Label beantragen, wird ab dem zweiten Ort ein Rabatt von 25 Prozent pro weiterem Ort gewährt.

Voraussetzung für den Rabatt ist, dass die Anträge von derselben Stelle eingereicht werden und innerhalb der DMO eine Person für die Family Destination verantwortlich ist.

Organisation

Der Schweizer Tourismus-Verband ist Prüfstelle des Labels Family Destination. Mitarbeitende des STV überprüfen die eingereichte Selbstdeklaration anhand des Kriterienkatalogs. Eine unabhängige Person kontrolliert die Gegebenheiten vor Ort und gibt der Qualitätssicherungs-Kommission eine Empfehlung ab. Die Qualitätssicherungs-Kommission entscheidet abschliessend, ob der Destination das Label verliehen wird und unter welchen allfälligen Auflagen.

  • Jérôme Lacourrège, Vertreter Schweiz Tourismus Kontakt

  • Lukas Meyer, Vertreter Swiss Family Hotels Kontakt

  • Philipp Niederberger, Vertreter Schweizer Tourismus-Verband Kontakt

  • Damian Pfister, Vertreter Schweizer Reisekasse (Reka) Kontakt

  • Roman Rogenmoser, Vertreter Family Destination Grächen Kontakt

  • Carolina Rüegg, Vertreterin Family Destination Sörenberg Kontakt

  • Pascale Schaufelbühl, Vertreterin HotellerieSuisse Kontakt

  • Urs Wagenseil, Vertreter Hochschule Luzern – Wirtschaft Kontakt

Downloads

Stadt Bern. Aussicht auf das Bundeshaus, Hotel Bellevue Palace und Marziliquartier.

Ihre Ansprechperson

Schweizer Tourismus-Verband

Tourismuspolitik

Fokus Bundeshaus | Vorschau Frühjahrssession 2024

Die erste Session in diesem Jahr wartet mit zahlreichen für den Tourismussektor relevanten Geschäften auf. Wir konzentrieren uns in dieser Sessionsvorschau auf die wichtigsten Vorlagen. Im Ständerat wird die Revision des CO₂-Gesetzes behandelt. Davon betroffen sind auch zahlreiche Glieder der touristischen Wertschöpfungskette. Sollten nach der zweiten Beratung im Ständerat noch Differenzen zum Nationalrat bestehen, kommt das Geschäft in dieser Session nochmals in die grosse Kammer.

mehr erfahren
Bunderspitz, Adelboden über dem Nebelmeer
Verband

STV-Neumitglieder ab Januar 2024

mehr erfahren
Statistiken

Neuer Rekord: Die Schweizer Hotellerie verzeichnete 2023 über 41 Millionen Logiernächte

2023 knackte die Hotellerie in der Schweiz die 40-Millionen-Marke deutlich: Sie verbuchte 41,8 Millionen Logiernächte und erreichte damit einen neuen Höchststand. Gegenüber 2022 nahm die Logiernächtezahl um 9,2% zu (+ 3,5 Millionen). Die inländische Nachfrage blieb mit 20,8 Millionen Logiernächten trotz eines leichten Rückgangs um 1,1% (–224 000) sehr hoch. Die Nachfrage der ausländischen Gäste erhöhte sich um 21,8% auf 20,9 Millionen Logiernächte (+3,7 Millionen) und näherte sich dem Rekordniveau von 2019. Dies geht aus den definitiven Ergebnissen des Bundesamtes für Statistik (BFS) hervor. 

mehr erfahren
Blick auf die Dorfkirche und das Dorf Soglio
Nachhaltigkeit

UN Tourism sucht die besten Tourismusdörfer der Welt

mehr erfahren
Tourismuspolitik

Politische Leitthemen für das Jahr 2024

Mit dem neu gewählten Parlament weht ein frischer Wind durch das Bundeshaus. Diese Veränderungen bieten dem STV und seinen Partner:innen die Chance, verstärkte Unterstützung für tourismusrelevante Anliegen zu gewinnen. Für die Schaffung von optimalen Rahmenbedingungen für den Tourismussektor ist die Unterstützung seitens der Politik und Verwaltung unabdingbar. Gleichzeitig stehen dem Bund aufgrund der angespannten Situation der Bundesfinanzen bedeutende Einsparungen bevor. Vor diesem Hintergrund werden uns in diesem Jahr verschiedene Themen beschäftigen, darunter:

mehr erfahren

Newsletter

Exklusive Neuigkeiten aus dem Tourismussektor? Unsere Newsletter abonnieren!

optional
optional
optional