Airbnb

Während Airbnb im Jahr 2014 noch 8% des gesamten Übernachtungsangebots ausmachte, sind es heute bereits gut 25%. Dabei haben die Behörden kaum Möglichkeiten, die Kurtaxeneinnahmen zu kontrollieren. Bisher haben lediglich die Kantone Zug und Basel-Stadt eine gesetzliche Grundlage mit Airbnb ausgearbeitet. Um die Kurtaxeneinnahmen einheitlich und fair zu regeln, hat Dominique de Buman, Nationalrat und Präsident des STV, eine Motion im Parlament eingereicht, die verlangt, dass die Kurtaxen bei jeder Buchung direkt von Airbnb systematisch eingezogen und automatisch an eine zentrale Stelle überwiesen werden. Die Traktandierung der Motion im Parlament steht noch aus.
 

Weiterführende Informationen