Arbeiten Sie mit der Stufe II gezielt an der Führungsqualität

Um das Qualitätsgütesiegel Stufe II zu erlangen, müssen Sie Ihren Betrieb mit seinen Abläufen selbstkritisch durchleuchten sowie durch externe Kontrollen überprüfen lassen.

 

Betriebliche Voraussetzungen

Für die Stufe II gelten folgende betriebliche Voraussetzungen:

  • Der Betrieb besteht seit mindestens einem halben Jahr.
     
  • Jeder Betrieb verfügt über eine für das Q-Gütesiegel zuständige Person. Diese Person weist einen im Rahmen des «Qualitäts-Programms des Schweizer Tourismus» angebotenen Quality-Trainer-Kurs bzw. eine gleichwertige Ausbildung in Qualitätsmanagement vor. Es besteht auch die Möglichkeit, sich das entsprechende Wissen anhand der Factsheets im Q-Portal zu erarbeiten. 
  • Anwendung und Einsatz der Arbeitsinstrumente.
     
  • Engagement, die Service- und Führungsqualität laufend zu verbessern und die Selbstkontrolle mit Hilfe der entsprechenden Instrumente mindestens jährlich vorzunehmen.
  • Einreichen der ausgefüllten Unterlagen an die Prüfstelle und Bezahlen der Prüfgebühr.
     
  • Einreichen des überprüften und erneuerten Aktionsplans sowie zwei neuen Prozessen nach einem Jahr resp. zwei Jahren.

Die Anforderungen zur Umsetzung der Stufe II

Die Stufe II des Qualitäts-Programms besteht aus 4 Pflichtmodulen und 2 Wahlmodulen. Zu diesen Modulen sind verschiedene Anforderungen definiert, welche für die Umsetzung der Stufe II erfüllt werden müssen.

 


QII - Die passende Q-Stufe für Ihren Betrieb?

Finden Sie mit unserem Einstufungstest heraus, welche der drei Q-Stufen am geeignetsten für Ihren Betrieb ist und welche Ausbildung wir Ihnen empfehlen.