Die Module der Stufe II

Auf der Stufe I des Qualitäts-Programms werden die 4 Pflichtmodule Führung und Mitarbeitende, Umweltmanagement, Feedbackmanagement, und Prozessmanagement sowie mindestens 2 Wahlmodule erarbeitet.

Die Anforderungen der Module können entweder mit eigenen, bereits vorhandenen Instrumenten und Dokumenten, oder vom Q-Programm angebotenen Online-Instrumenten erfüllt werden.>Übersicht Module

 


Bezug einzelner Instrumente

Die Q-Instrumente können auch einzeln gekauft und unabhängig von einer Q-Auszeichnung angewendet werden. Weitere Infos dazu finden Sie hier.


Die Pflichtmodule und Q-Instrumente der Stufe II:

Modul: Führung und Mitarbeitende

Das Modul Führung und Mitarbeitende orientiert sich an einer umfassenden Standortanalyse des eigenen Betriebes.

Anforderungen

  • Commitment to Quality
  • Rahmenbedinungen
  • Reflektierung der Führungskultur
  • Regelmässige Befragung zur Mitarbeiterzufriedenheit
  • Förderung der Mitarbeiterentwicklung

Die Anforderungen können mit der Q-Mitarbeiterbefragung oder mit betriebseigenen Nachweisen erfüllt werden.

Q-Instrument: Mitarbeiterbefragung

Mitarbeiterbefragung mit Fragen zu allen 5 Anforderungsthemen. Die Auswertung beinhaltet den Vergleich zum vorherigen Durchgang sowie einen Benchmark mit der Branche, den besten 25% und einem allfälligen Key-Account.

>Beispiel Auswertung

Modul: Umweltmanagement

Das Modul fördert das Umweltmanagement des eigenen Betriebes.

Anforderungen

  • Beurteilung des bestehenden Umweltmanagements

Die Anforderung kann mit dem Q-Instrument Umweltprofil oder mit betriebseigenen Nachweisen erfüllt werden. 

Q-Instrument: Umwelprofil

Online-Tool mit Selbstbewertung zu den Themen Beschaffung, Energie und Klima, Ressourcen, Gästeinformation. Auswertungsbericht mit Radargrafik und Vergleich zum Vorherigen Durchgang. 

>Beispiel Auswertung

Modul: Feedbackmanagement

Das Modul Feedbackmanagement orientiert sich an einem umfassenden Rückmeldungsmanagement.

Anforderungen

  • Hohe Gäste-/Kundenzufriedenheit
  • Auswertung von Gäste-/Kundenrückmeldungen
  • Reaktion auf Gäste-/Kundenrückmeldungen
  • Angebotsgestaltung

Die Anforderungen können mit der Q-Gäste-/Kundenbefragung oder mit betriebseigenen Nachweisen erfüllt werden. 

Q-Instrument: Gäste-/Kundenbefragung

Gästebefragung mit Fragen zu allen 4 Anforderungsthemen. Die Auswertung beinhaltet den Vergleich zum vorherigen Durchgang sowie einen Benchmark mit der Branche, den besten 25% und einem allfälligen Key-Account.

>Beispiel Auswertung

Modul: Prozessmanagement

Das Modul Prozessmanagement orientiert sich am Deming-Zyklus und der daraus entstehenden Systematik und dient daher der Qualitätssicherung.

Anforderungen

  • Benchmark 
    Ein Benchmark ist in den Auswertungen der folgenden Q-Instrumente enthalten:
     
    • Mitarbeiterbefragung (Modul Führung und Mitarbeitende),
    • Gäste-/Kundenbefragung (Modul Feedbackmanagement)
    • Mystery-Check (Wahlmodul Externe Qualitätsüberprüfung).

      Alternativ kann der Benchmark auch mit betriebseigenen Nachweisen erfüllt werden.
       
  • Jährliche Modellierung und Überarbeitung von Prozessen
    Die Anforderung kann mit betriebseigenen Nachweisen erfüllt werden. Zur Hilfestellung für die Erstellung von Prozessen empfehlen wir das QII-Prozessmodul.
     
  • Formulierung von Verbesserungsmassnahmen im Aktionsplan
    Die Anforderung kann mit dem Online-Aktionsplan des Q-Programms oder mit betriebseigenen Nachweisen erfüllt werden. 

Q-Instrument: Aktionsplan

Online-Tool zur Erfassung der wichtigsten Verbesserungsmassnahmen. Termine und Verantwortlichkeiten für die Umsetzung werden festgelegt. Der Aktionsplan dient als Planungs- und Führungsinstrument und wird daher jährlich überprüft. 

>Beispiel