Tatort im Bundeshaus – Vorschau Sommersession 2018

In der kommenden Sommersession stehen nur wenige touristische Geschäfte auf dem Programm. Wichtig ist, dass nach zahlreichen eingereichten Vorstössen zum Bundesgerichtsentscheid vom Dezember 2017 bezüglich der Finanzierung von Schneesportlagern in der Frühlingssession und einer angeregten medialen Debatte zwei Geschäfte endlich im Parlament diskutiert werden: Der Ständerat wird sich mit der Interpellation Vonlanthen beschäftigen und der Nationalrat wird sich dem Postulat Campell annehmen. In der ganzen Schweiz hat das Thema vermehrt für hitzige Köpfe gesorgt und es ist zentral, dass das Parlament eine geeignete Lösung findet. Weiter wichtig ist die Motion Engler, die eine Mehrwertsteuer-Vereinfachung bei Packages verlangt. Im Nationalrat sollen ausserdem die Kriterien zur Bewertung von Bauwerken und Ortsbildern hinsichtlich der Aufnahme ins ISOS geklärt werden.

Den vollständigen Tatort können Sie gerne als Mitglied einsehen. > Mitglied werden