Preisverleihung CIPRA Preis 2018

Vorschaubild

Am 8. Mai wurden die CIPRA Preise 2018 an die Preisträger übergeben. Der Hauptpreis ging an die jungen Unternehmer von Kompotoi für ihre Leistung rund um Entwicklung und Vermarktung von Komposttoiletten.

Der CIPRA-Preis zeichnet herausragende Aktivitäten von natürlichen oder juristischen Personen für ihre besonderen Leistungen zugunsten einer nachhaltigen Entwicklung im Schweizer Alpenraum aus. Die Preisträgerinnen und Preisträger erzielen auf innovative Art und Weise einen dauerhaften Mehrwert für den Gebirgsschutz und für die nachhaltige Entwicklung in Berggebieten. Mit einem Spezialpreis zeigt sich die CIPRA solidarisch mit vergleichbaren Initiativen in den unter Armut leidenden Bergregionen der Welt.

Thema für den CIPRA-Preis 2018 ist „Nachhaltigkeit im Tourismus“. Preisträger können sowohl Destinationen, Leistungsträger oder Projektträger sein. Die Projekte sollen kreativ und visionär sein sowie relevante Impulse für einen nachhaltigen Tourismus setzen. Der CIPRA Preis 2018 wird in Zusammenarbeit mit dem Schweizer Tourismus-Verband STV und der Hochschule Luzern, Institut für Tourismuswirtschaft vergeben, welche beide auch in der Jury vertreten sind.
 

> zum Jurybericht