Umsetzung Masseneinwanderungsinitiative

Der Tourismus ist eine sehr personalintensive Branche und ist auf ausländische Arbeitskräfte angewiesen; bis zu 40% der Arbeitskräfte stammen aus dem Ausland. Daher ist der Tourismus, mit all seinen Zweigbranchen, von der vorgesehenen Stellenmeldepflicht stark betroffen. In der Branche gibt es viel saisonale Beschäftigung, ein Arbeitgeber muss flexibel und rasch auf die schwankende Nachfrage reagieren können. Die in die Vernehmlassung geschickten Verordnungen sehen in dieser Hinsicht realitätsfremde Bestimmungen vor. Sie bürden der Wirtschaft, aber auch den Arbeitsvermittlungsämtern einen bürokratischen Zusatzaufwand auf, der in keinem vernünftigen Verhältnis zum Nutzen steht. Ausserdem verursacht ein so aufwändiger Rekrutierungsprozess hohe administrative Kosten. Weiterhin braucht es eine klarere Differenzierung der Kategorisierung der Berufsarten. Berufe mit unterschiedlichen Tätigkeiten werden nicht genügend voneinander getrennt. Die Nomenklatura spiegelt die Realität in den Branchen nicht annähernd wider und verfälscht die entsprechenden Arbeitslosenquoten.

Kontaktinfo

Schweizer Tourismus-Verband
Finkenhubelweg 11
Postfach
3001 Bern
 
Tel. 031 307 47 47
Fax 031 307 47 48
info@swisstourfed.ch

Standort