Wellness: Mehr als nur Entspannung

Am 18. Mai fand das 3. ITW-Forum «Gesundheits- und Wellnesstourismus» der Hochschule Luzern statt. Über 60 Experten und Studierende tauschten sich zu aktuellen Fragestellungen aus der Branche aus und entwickelten Ideen für die Praxis.

Das Forum eröffnete Roland Lymann, Dozent an der Hochschule Luzern und Ausrichter des Forums. Als Keynote-Speaker zog  Dr. Franz Linser, u.a. Vorstandsmitglied des Global Wellness Summit, zum Thema „Next Generation Wellness: Von der Erholung vom Alltag zur Inspiration für einen gesunden Lebensstil“ die Zuhörer in seinen Bann.

Vorträge von Bachelor-Studierenden der Fachrichtung Tourismus & Mobilität an der Hochschule Luzern – Wirtschaft knüpften an den Vortrag von Dr. Franz Linser an. Diese hatten sich im Vorfeld mit Fragestellungen im Zusammenhang mit dem Thema des Forums beschäftigt und präsentierten den anwesenden Teilnehmern ihre Erkenntnisse aus Recherchen, Experteninterviews und Gästebefragungen.

Teilnehmer profitieren von Fachwissen und Austausch

Bei den Dialogen in den Round-Table-Gesprächen aber auch während den Pausen profitierten die Studierenden vom Praxiswissen der Experten und Fachleute aus der Praxis, während diese wiederum Nutzen aus den Vorarbeiten der Studierenden zogen und sich mit anderen Personen aus der Praxis austauschen konnten.

Als Veranstaltung mit Vorbildcharakter bezeichnete Philipp Kemmler von der Tourismusorganisation Engadin Scuol Samnaun Val Müstair das 3. ITW-Forum: "Aktuelle und zukünftige Herausforderungen wurden beim Namen genannt und konnten vor Ort mit Wellness-Experten diskutiert werden."

Das ITW-Forum wird unterstützt vom Schweizer Tourismus-Verband, von hotelleriesuisse, Heilbäder und Kurhäuser Schweiz, den Private Selection Hotels und der Gesundheitskasse EGK sowie dem Medienpartner des Forums Wellnessworld.

weiterführende informationen