Ausgezeichnete Verpflegung für Parlamentarier

Das Grand Café in der Galerie des Alpes ist das von den ZFV-Unternehmungen betriebene, nichtöffentliche Restaurant im Parlamentsgebäude, in dem sich unter anderem die Parlamentarier nach intensiven Debatten erholen und für neue Taten stärken.

Die Restaurantleiterin und Qualitätsverantwortliche Crista Baumann ist sich ihrer Verantwortung bewusst: «Qualität ist eine wichtige Voraussetzung und ermöglicht ein Maximum an zufriedenen Gästen, ParlamentarierInnen und MitarbeiterInnen. Beste Kenntnisse der Tagesabläufe des Restaurants – dass bedeutet Qualität. Die Instrumente des Q-Programms haben uns dabei geholfen, diese Abläufe kritisch zu hinterfragen, zu überdenken und zu definieren, um nicht in die viel genannte Betriebsblindheit zu verfallen.»

Frau Baumann betont dabei auch, dass es nebst der zeitintensiven Frontarbeit in der Gastronomie immer auch wichtig ist, Zeit für die Qualitätssicherung und –weiterentwicklung zu finden. Dabei war es zentral, dass sich die KadermitarbeiterInnen aus Betriebsleitung, Küche und Service zusammen am runden Tisch mit dem Thema auseinander gesetzt haben. Die Betriebsleiterin sieht es dann nicht zuletzt auch als Teamaufgabe, mit Freude und Qualität die Dienstleistungen gegenüber dem Gast jeden Tag neu unter Beweis zu stellen.

Links: