Aktives Risikomanagement in volatiler Branche

Der Schweizer Tourismus-Verband STV, die nationale tourismuspolitische Dachorganisation, blickt mit Optimismus in die Zukunft und weist auf die verschiedenen externen Risikofaktoren hin, die im Tourismus gemeistert werden müssen. Bundesrat Samuel Schmid unterstrich vor allem die Gemeinsamkeiten von Sport und Tourismus und überreichte dem Gasthof zum goldenen Löwen und Hotel Garni Emmental das 3333. Qualitäts-Gütesiegel für den Schweizer Tourismus.

Franz Steinegger, Präsident des STV, wies an der Generalversammlung 2006 in Luzern darauf hin, dass das Tourismusjahr 2005 durch Hochs und Tiefs geprägt war. Während Terrorismus, Naturkatastrophen, Gesundheitsbedrohungen und Energiepreise den Tourismus negativ beeinflussten, übertrafen die weltweit registrierten Frequenzen alle Erwartungen. Der positive Trend setzt sich auch in der Schweiz durch. Trotzdem darf nicht vernachlässigt werden, dass die externen Faktoren ein hohes Risiko für die Branche sind. Risikomanagement ist angesagt. Auch im Tourismus ist die Fähigkeit, mit Krisen umzugehen, eine wichtige Kernkompetenz. Denn schliesslich geht es darum, dass sich die Gäste wohl fühlen und die schönste Nebensache der Welt in guter Erinnerung behalten.

2005 als tourismuspolitisches Erfolgsjahr
Dreimal JA bei wichtigen Volksabstimmungen bewiesen, dass das tourismuspolitische Netzwerk funktioniert. Das Gesetz über die Regionalpolitik nimmt auf die Anliegen der Seilbahnen Rücksicht und die neuen National- und Naturpärke sind soweit gesichert, dass die touristischen Interessen genügend verankert werden können. Auch die Partnerschaft von Tourismus und Landwirtschaft wird mehr und mehr gelebt. Der Agrotourismus ist zu einem anerkannten Bestandteil des touristischen Produkts geworden. Die Aufhebung der Lex Koller ist mit Unterstützung des STV gut vorbereitet.

Mehr Qualität im Tourismus
Das Qualitäts-Gütesiegel-Programm erhielt ein neues Erscheinungsbild, die Instrumente wurden modernisiert und sprechen laufend mehr touristische Betriebe an. An der diesjährigen Generalversammlung überreichte Bundesrat Samuel Schmid dem Landgasthof zum Goldenen Löwen und Hotel Garni Emmental das 3333. Qualitäts-Gütesiegel. Er betonte in seiner Gastrede die enge Verbindung zwischen Sport und Tourismus, die ein schlagkräftiges Doppel bilden. Nicht zuletzt soll der Tourismus auch von der UEFA EURO 2008 profitieren.

Neues Vorstandsmitglied
Die Generalversammlung wählte Daniel Wüthrich, Berner Wirtschaft beco, zum Nachfolger des zurückgetretenen Beat Hagmann. Sie nahm Abschied von der Direktorin Judith Renner-Bach, die sich beruflich und persönlich verändern wird.