Parahotellerie im Jahresverlauf 2021

Die Parahotellerie verzeichnete im Jahr 2021 16,3 Millionen Logiernächte, was gegenüber 2020 einem Anstieg von 10,4% entspricht. Verglichen mit dem Jahr 2019, welches noch nicht von der Pandemie betroffen war, resultierte ein Rückgang von 2,1%. Die inländische Nachfrage stieg um 12,3% auf 13,3 Millionen Logiernächte. Die Logiernächtezahl der ausländischen Gäste lag mit 3,0 Millionen (+2,8% gegenüber 2020) deutlich unter den 5,2 Millionen, die im Jahr 2019 verzeichnet wurden. Soweit einige der definitiven Ergebnisse des Bundesamtes für Statistik (BFS).

>mehr Informationen