Bevölkerung steht klar hinter dem Covid-19-Gesetz

Die Schweizer Stimmbevölkerung hat das Covid-19-Gesetz heute deutlich angenommen und damit eine wichtige Grundlage für ausgewogene Massnahmen zur Bekämpfung der Pandemie bestätigt. Das Resultat ist unter anderem ein klares Bekenntnis für den Einsatz des Covid-Zertifikats, das sicheres Reisen weiterhin gewährleistet und ein zentrales Instrument in der Krisenbewältigung darstellt.

Mit einer Zustimmungsrate von 62 Prozent hat sich das Schweizer Stimmvolk in epidemiologisch angespannten Zeiten eindeutig hinter das Covid-19-Gesetz gestellt. Das Tourismuskomitee «JA zum Covid-Gesetz» ist nach einem engagierten Abstimmungskampf über dieses klare Ergebnis erleichtert. «Damit bestätigt die Stimmbevölkerung den bisherigen Schweizer Weg durch die Pandemie und verzichtet darauf, den Behörden in der aktuell fragilen epidemiologischen Lage wichtige Werkzeuge zur Pandemiebekämpfung und zur Unterstützung der Wirtschaft aus der Hand zu nehmen», sagt Nicolo Paganini, Präsident des Schweizer Tourismus-Verbandes. Ein Nein zu den Anpassungen am Covid-19-Gesetz hätte die Handlungsfähigkeit des Bundesrats eingeschränkt und die optimale Abstimmung zwischen Massnahmen und Unterstützungsleistungen erheblich erschwert.

Covid-Zertifikat als wichtiges Kriseninstrument
Das Covid-Zertifikat hat sich in den letzten Monaten als wichtiges Instrument im Kampf gegen die Pandemie bewährt. Es ist die Grundvoraussetzung für sichere Begegnungen während Pandemiezeiten und von zentraler Bedeutung für einen funktionierenden Tourismus entlang der gesamten Wertschöpfungskette.

Tourismuskampagne überzeugte mit Fakten
«Ich bin erleichtert, dass die Argumente der Initianten des Referendums nicht verfangen haben. Es ist uns gelungen, die Bevölkerung mit fundierten Fakten zu überzeugen», sagt Claude Meier, Direktor von HotellerieSuisse. In erster Linie sei Aufklärungsarbeit geleistet worden. Die Ja-Kampagne habe erfolgreich aufgezeigt, dass das Covid-Zertifikat in Zeiten der Pandemie die Freiheiten nicht zusätzlich einschränke, sondern – im Gegenteil – die einzige Möglichkeit für sicheres Reisen und damit grenzüberschreitenden Tourismus und im Inland ein wertvolles Instrument im Umgang mit der Pandemie darstelle.

>> www.covid19-gesetz-ja.ch
>> Medienmitteilung herunterladen

Für weitere Auskünfte stehen zur Verfügung:

  • Nicolo Paganini, Präsident Schweizer Tourismus-Verband, Tel. +41 (0)79 605 19 43
  • Claude Meier, Direktor HotellerieSuisse, Tel. +41 (0)75 432 44 51

---------------------

Tourismuskomitee «JA zum Covid-Gesetz»
Dem Komitee gehören unter dem Dach des Schweizer Tourismus-Verbands die Tourismusverbände HotellerieSuisse, Konferenz der regionalen Tourismusdirektoren RDK, Netzwerk Schweizer Pärke, Parahotellerie Schweiz, Schweizer Reise-Verband SRV, Seilbahnen Schweiz, Verband öffentlicher Verkehr VöV, Verband Schweizerischer Schifffahrtsunternehmen VSSU, Verband Schweizer Tourismusmanager VSTM und zooschweiz an.

---------------------