Touristische Beherbergung im 1. Halbjahr 2021

Die Hotellerie in der Schweiz registrierte im 1. Halbjahr 2021 insgesamt 11,4 Millionen Logiernächte. Gegenüber der Vorjahresperiode entspricht dies einem Anstieg um 14,3% (+1,4 Millionen Logiernächte). Die inländische Nachfrage wuchs um 55,3% auf 9,2 Millionen Logiernächte (+3,3 Millionen). Bei den ausländischen Gästen ging die Nachfrage hingegen um 45,4% (–1,8 Millionen) auf 2,2 Millionen Logiernächte zurück. Dies geht aus den provisorischen Ergebnissen des Bundesamtes für Statistik (BFS) hervor.

>mehr Informationen