Kleine Schritte in die richtige Richtung

Der Bundesrat hält gemäss heutiger Information an seiner Strategie einer «vorsichtigen, schrittweisen Öffnung» fest. Das öffentliche Leben nimmt entsprechend weiterhin nur langsam Fahrt auf. Positive Signale sind aber vorhanden: Ab Montag, 19. April 2021, dürfen die Restaurants ihre Aussenbereiche öffnen. Ein Schritt, auf den die Tourismusbranche lange gewartet hat.

Die Öffnung der Restaurantterrassen ist aus touristischer Sicht erfreulich. Nach Monaten des kompletten Lockdowns liefert sie eine Teilperspektive und ermöglicht zumindest einigen Betrieben eine Wiederaufnahme der Gäste-Bewirtung. Beispielhaft ist in diesem Zusammenhang etwa das Vorgehen der Basler Regierung, welche sich im Falle einer Öffnung der Terrassen für eine vorübergehende Ausdehnung der Aussenbestuhlung ausgesprochen hat. Ein ähnliches Vorgehen weiterer Kantone wäre aus Sicht der Tourismusbranche wünschenswert.

Trotz Teilerfolg: Wirtschaftliches Arbeiten wird unter diesen Voraussetzungen nicht für alle Gastronomen möglich sein, was der Bundesrat in seiner heutigen Mitteilung erfreulicherweise anerkennt und durch weitere wirtschaftliche Unterstützung für die Gastrobranche absichert. Es ist gleichwohl zu hoffen, dass die Öffnung der Innenbereiche bald folgen wird.

Ja zum Covid-19-Gesetz
Die finanzielle Unterstützung für notleidende touristische Betriebe bleibt für die Branche generell ein wichtiges Anliegen. Die Anpassungen, welche der Bundesrat bereits per Ende März 2021 in der Härtefallverordnung vorgenommen hat, sind zu begrüssen, namentlich unter anderem die Erhöhung der maximalen À-fonds-perdu-Beiträge. Entscheidend bleibt die rasche Bearbeitung der Gesuche in den Kantonen und die entsprechend schnelle Auszahlung an die Betriebe. Bezüglich wirtschaftlicher Unterstützung spricht sich der STV am 13. Juni 2021 für ein klares Ja zum Covid-19-Gesetz aus, ohne welches betroffene Betriebe vom Bund nicht mehr weiter unterstützt werden könnten.

Für Auskünfte steht Ihnen zur Verfügung:
Barbara Gisi | Direktorin STV | 079 775 66 10 | barbara.gisi@stv-fst.ch