Landschaft des Jahres 2020 liegt im Oberwallis

Die Stiftung Landschaftsschutz Schweiz (SL-FP) zeichnet die Hangbewässerungslandschaft der Oberwalliser Sonnenberge zwischen Naters und Ausserberg als Landschaft des Jahres 2020 aus. Diese schweizweit einzigartige Kulturlandschaft mit ihren spektakulären Suonen vereinigt eine jahrhundertealte Bewässerungstradition mit hoher landschaftlicher Vielfalt und einzigartigem Artenreichtum. Dies ist den engagierten Menschen vor Ort zu verdanken.

Die SL verleiht seit 2011 die Auszeichnung Landschaft des Jahres. Damit werden herausragende Kulturlandschaften und das gemeinschaftliche Engagement der lokalen Bevölkerung für die Landschaft honoriert. Die Preissumme in der Höhe von Fr. 10'000.- wird vom Migros-Genossenschafts-Bund und von Balthasar Schmid, Meggen LU, gestiftet. Mit der Vergabe der zehnten «Landschaft des Jahres» wird die Hangbewässerungslandschaft der Oberwalliser Sonnenberge ausgezeichnet. Preisempfänger sind die Gemeinden Ausserberg, Baltschieder, Eggerberg und Naters zusammen mit den Bewässerungsgeteilschaften und den kantonalen Behörden. Durch ihr Engagement tragen sie zur Bewahrung der noch lebendigen Bewässerungstradition bei. Dank der traditionellen Bewässerung und dem Erhalt der eindrücklichen Suonen ist eine einzigartige vielfältige Kulturlandschaft mit einer Vielzahl von Lebensräumen und entsprechend hoher Artenvielfalt entstanden.
 

>> Zur Medienmitteilung / Dokumentation
>> Kurzfilm zur Hangbewässerungstradition