Coronavirus - Aktuell

Um die Auswirkungen des Coronavirus auf die Tourismus- und die Beherbergungsbranche zu beurteilen und konkrete Handlungsempfehlungen abzugeben, stehen die Tourismusverbände in engem und laufendem Kontakt  untereinander und auch mit den Behörden. 

Aktuelle Meldungen

Mittwoch, 31. März 2021
Der Bundesrat hat an seiner Sitzung vom 31. März 2021 Änderungen an der Covid-19-Härtefallverordnung sowie an der Covid-19-Verordnung zum Erwerbsausfall beschlossen. Damit vollzieht er die Anpassungen des Parlaments aus der Frühlingssession am Covid-19-Gesetz. Bei der Härtefallhilfe werden insbesondere die Höchstbeträge, der Gründungszeitpunkt, die Beteiligung des Staates an allfälligen Gewinnen der Unternehmen im Jahr 2021 sowie die Dauer des Dividendenverbots angepasst. Zudem wird die landesweit einheitliche Bemessung der Beiträge an Unternehmen mit mehr als 5 Millionen Umsatz geregelt. >>zur Medienmitteilung vom 31.03.2021

Freitag, 19. März 2021
Der Bundesrat hat entschieden, die Einschränkung für Treffen im Familien- und Freundeskreis in Innenräumen von fünf auf maximal zehn Personen zu lockern. Für weitere Öffnungen ist das Risiko eines unkontrollierten Anstiegs der Fallzahlen derzeit zu gross, nachdem die Zahl der Infektionen seit Ende Februar wieder zunimmt. Ausserdem sind noch zu wenig Menschen geimpft, um einen starken Anstieg der Hospitalisationen zu vermeiden. Der Bundesrat will die gute Ausgangslage für die Impfkampagne in den nächsten Monaten erhalten. Für den Fall, dass die epidemiologische Lage erneute Schliessungen erfordert, hat der Bundesrat Richtwerte definiert. Er hat zudem den von den Tarifpartnern ausgehandelten Tarifvertrag für die Vergütung der Covid-19-Impfung genehmigt. >>zur Medienmitteilung vom 19.03.2021

Freitag, 12. März 2021
Wie sich die Epidemie entwickeln wird, ist derzeit unklar. Seit einigen Tagen steigen die Fallzahlen wieder an, ähnlich wie in verschiedenen Nachbarländern. Vieles deutet auf eine dritte Welle hin. Wie am 24. Februar ankündigt hat der Bundesrat an seiner Sitzung vom 12. März 2021 entschieden, einen zweiten Öffnungsschritt in Konsultation zu schicken. Wenn es die epidemiologische Lage erlaubt, sollen ab dem 22. März mit Einschränkungen unter anderem wieder Veranstaltungen mit Publikum, Treffen zu Hause mit zehn Personen sowie sportliche und kulturelle Aktivitäten in Gruppen möglich sein. Restaurants sollen ihre Terrassen wieder öffnen können. Wann und in welcher Form der zweite Öffnungsschritt erfolgen kann, ist aber noch offen. Der Bundesrat entscheidet an seiner Sitzung vom 19. März über das weitere Vorgehen. Er hat zudem definitiv beschlossen, dass der Bund die Kosten aller Schnelltests übernimmt, auch von allen asymptomatischen Personen. >>zur Medienmitteilung vom 12.03.2021

Übersicht Härtefallregelung

Unternehmen, die stark unter den Folgen der Covid-19-Pandemie leiden, können in den Kantonen finanzielle Unterstützung beantragen. Informationen zur Ausgestaltung der jeweiligen kantonalen Massnahmen zugunsten dieser Härtefälle werden in einer regelmässig aktualisierten Übersicht der VDK, zusammen mit weiteren kantonalen Unterstützungsmassnahmen, ausgewiesen. Die erste Übersicht wird hier veröffentlicht.

Corona-Chronik

Welche Ereignisse und Entscheide haben die Tourismusbranche in den vergangenen Monaten geprägt? 
Sie erfahren es in der detaillierten Chronik mit Bezug zum Schweizer Tourismus. 
>> Hier ansehen

Forderungen der Branche

>> Positionspapier
>> Testen statt Quarantäne

Infolge der Corona-Krise sind das Gastgewerbe und der Tourismus mit einer existenziellen Notlage konfrontiert. Gemeinsam mit weiteren Tourismusverbänden steht der STV in regem Austausch mit den Behörden, um die dringendsten Forderungen zu diskutieren und geltend zu machen. Um Liquiditätsprobleme, drohende Überschuldungen und Konkurse bei touristischen Betrieben auf breiter Front abzuwenden, braucht es dringend weitere Unterstützungsmassnahmen seitens der Politik.

Verantwortung tragen: Die Schutzkonzepte der Branche

Die Tourimsusverbände sind laufend dabei, Massnahmen zu erarbeiten, um sowohl Gäste als auch Mitarbeitende zu schützen. Diese Schutzkonzepte – unter konsequenter Berücksichtigung der BAG-Kriterien – wurden erarbeitet:

  • Schutzkonzept für den öffentlichen Verkehr mehr... 
  • Schutzkonzept des Gastgewerbes mehr...
  • Grundlage für Schutzkonzept der Seilbahnen mehr ...
  • Diverse Schutzkonzepte der Tourismusregionen mehr...
  • Schutzkonzept Agrotourismus Schweiz mehr ...
  • Schutzkonzept der Reisebusbranche mehr ...
  • Schutzkonzept des Schweizer Bergführerverbands SBV mehr ...
  • Schutzkonzept für Ferienwohnungsvermieter mehr ...
  • Covid-Empfehlungen von Swiss Snowsports mehr ...

Die Vorgaben der Schutzkonzepte für Betriebe, Einrichtungen, Schulen und Veranstaltungen wurden vom BAG vereinheitlicht und durch die Verordnung geregelt.

Brancheninformationen für betroffene Betriebe 

  • HotellerieSuisse hat eine Übersicht über die wichtigsten Fragen und Antworten als Orientierungshilfe zusammengestellt und informiert laufend über neue Entwicklungen. >> www.hotelleriesuisse.ch/coronavirus. 
  • GastroSuisse hat eine Reihe branchenspezifischer Merkblätter erarbeitet. Diese beantworten aktuelle Fragen und liefern Handlungsempfehlungen. >> Zu den Merkblättern
  • Schweiz Tourismus informiert auf dem Branchenportal STnet regelmässig über die aktuellen Einreisebestimmungen. >> https://www.stnet.ch/de/maerkte/maerkte-uebersicht/aktuelle-einreisebestimmungen/
  • Der Verband öffentlicher Verkehr hat die relevanten Fakten für öV-Transportunternehmen zusammengetragen: >> voev.ch/Corona-Virus.
  • Seilbahnen Schweiz beantwortet die drängendsten Fragen zu verschiedenen Themenblöcken unter folgendem Link: >> seilbahnen.org/Corona-Virus
  • Unter Federführung der Mobilitätsbranche (ASTAG, TCS und Fahrlehrerverbände) haben verschiedene Partner mit «COROSOL – der Coronavirus Solidaritätsfonds» eine nicht-kommerzielle Plattform für Personalaustausch lanciert. Diese vereinfacht den Ressourcentransfer, insbesondere im Transport-/Logistikbereich, aber auch für das Gesundheitswesen. >> corosol.ch

Kurzarbeitsentschädigung (KAE)

Links des BAG

  • Die Informationen auf der Seite des Bundesamts für Gesundheit BAG werden laufend aktualisiert: www.bag.admin.ch.
  • Der Bundesrat fasst die Massnahmen zur Bekämpfung des Coronavirus jeweils in einer Verordnung zusammen. 
  • Fragen zu Ansteckung und Risiken, Reise und Tourismus, Symptome, Diagnose und Behandlung und Schutz vor Ansteckung beantwortet das BAG in einem ausführlichen FAQ

 

Bild Home: © CDC/ Alissa Eckert, MS