Schweizer Tourismus im Zeichen der Nachhaltigkeit

Was für die Pionierinnen und Pioniere bei der damaligen Schweizer Verkehrszentrale galt, gilt heute bei Schweiz Tourismus mehr denn je: Die Sorgfalt im Umgang mit der Natur – die ökologische Nachhaltigkeit – stellt die DNA des Schweizer Tourismusmarketings dar.

Text: Markus Berger, Schweiz Tourismus

Die Vermarktung der Schweiz als nachhaltige Reisedestination ist einer von acht strategischen Schwerpunkten von Schweiz Tourismus (ST). Die ökologische Nachhaltigkeit ist als wichtiges Differenzierungsmerkmal definiert. Aus gutem Grund: Kaum ein Land weist einen Öffentlichen Verkehr in Schweizer Perfektion auf. Die Bahn steht so natürlich im Fokus der Vermarktung bei der An- und Rückreise sowie beim Transport innerhalb des Landes. Selbstverständlich: Gäste aus Übersee fliegen ein. Danach bewegen sie sich während ihres Aufenthalts aber häufig mit dem so genannten «Touristen-GA», dem «Swiss Travel Pass».

Auch der modernen Elektro-Mobilität wird in der Vermarktung Rechnung getragen mit dem ersten E-Road Trip der Welt, der «E-Grand Tour of Switzerland».

Die Nachhaltigkeit ist längst als echtes Gästebedürfnis identifiziert. Gemeinsam mit den touristischen Partnern entwickelt ST darum laufend innovative Produkte: Den Transport des Gepäcks besorgen SBB und Unterkünfte dank dem «Gepäck-Special» mit den SBB. Mit «Ride the Alps» sind die Passstrassen verkehrsfrei. Der Alphütten-Finder zeigt online und direkt buchbar, wo man ganz nah an der Natur übernachtet. Weitere Produkte im Bereich der Nachhaltigkeit befinden sich in der Entwicklung.

Nachhaltigkeit wird in der Kommunikation von ST prominent berücksichtigt. Als Dienstleisterin präsentiert ST «Klimaneutrale Reisen in der Schweiz» oder «Die schönsten e-Bike-Touren». Darüber hinaus ist Direktor Martin Nydegger Meinungsführer und bezieht auf relevanten Portalen Position zur Nachhaltigkeit.

Nachhaltigkeit in Herz und Strategie – Nachhaltigkeit aber auch im Getriebe und Betrieb. ST strukturiert die eigene Organisation entsprechend. Dank der Digitalisierung kann Papier und somit Abfall gespart werden, Austausch und Besprechungen geschehen so weit wie möglich online, ohne Reisetätigkeit. Die neue Zentrale des Schweizer Tourismusmarketings im Herzen von Zürich entspricht höchsten Minergie-Standards. ST-Anlässe basieren stets auf einer Teilnahme mit dem öffentlichen Verkehr.

Die über 100-jährige Geschichte bestärkt ST in ihrer jetzigen Position – die Vorgänger setzten auf die gesunde Natur und diese Devise möchte Schweiz Tourismus auch in die Zukunft tragen!