Näher bei den Gästen

Neu werden im Bildungszentrum BZI Gästebetreuer im Tourismus mit eidgenössischem Fachausweis ausgebildet. Der Lehrgang ist in der Deutschschweiz einmalig und passt in die Tourismusregion Berner Oberland.

Kundenkontakt dient der Kundenzufriedenheit und der Kundenbindung. Im Tourismus ist dies nicht minder der Fall als in anderen Wirtschaftszweigen. Neu können sich Touristiker aber auch Quer- und Wiedereinsteiger im Lehrgang «Gästebetreuer im Tourismus mit eidgenössischem Fachausweis» die entsprechenden Tipps und Tricks rund um den Gästekontakt aneignen. Der neue Lehrgang löst seinen Vorgänger, die bisherige Ausbildung zum Tourismusassistenten, ab.

«Für Gästebetreuer öffnen sich Türen in der Tourismusbranche im direkten Gästekontakt beispielsweise im Tourismusbüro, im Hotel, der Skischule, bei der Bergbahn oder im Eventbereich», so Marianne Schüpbach, Geschäftsführerin Weiterbildung am BZI und Tourismusexpertin. Zusammen mit Sales- und Marketingexpertin Daniela Hubert Schläppi entwickelte sie den in der Deutschschweiz einmaligen Lehrgang. Die einjährige Ausbildung gestaltet sich in 15 Unterrichtsblöcken, hat einen generalistischen Ansatz, ist praxisorientiert und wird vom Bund zu 50 Prozent subventioniert.

> mehr