Neue EU Pauschalreise-Richtlinie

Am 1. Juli 2018 ist die revidierte EU Pauschalreise-Richtlinie vom 25. November 2015 in Kraft getreten. Sie ist umfangreicher und komplexer geworden und gilt unter bestimmten Voraussetzungen auch für Schweizer Tourismus-Unternehmen. Grundsätzlich wurde mit der Revision der Schutz der Reisenden erweitert.

Die Neuerungen im Überblick:

  • Der Begriff der Pauschalreise wurde erweitert, insbesondere durch den Einbezug von ‘verbundenen Reiseleistungen’ und individuell zusammengestellten Reisearrangements. Bei verbundenen Reiseleistungen hat der Reisende Anspruch auf vorvertragliche Informationen und Insolvenzschutz.
  • Die Rücktrittsrechte des Reisenden wurden verstärkt.
  • Die Haftungsregeln wurden detaillierter und klarer geregelt.
  • Der Anspruch des Reisenden auf Unterstützungsleistungen durch den Reisevermittler und Veranstalter wurde klar geregelt, womit der Schutz des Reisenden erweitert wird.

Detailliertere Angaben finden sich im Merkblatt, das im Auftrag von Schweiz Tourismus erstellt wurde. Es enthält auch Empfehlungen für die Angebots- und Vertragsgestaltung für schweizerische Destinationen. > Extranet (für unsere Mitglieder)

Sie sind noch kein STV-Mitglied, möchten aber auch von den Vorteilen profitieren? > Mitglied werden